Spitzenqualität garantiert an jedem Tag

Dr. Gunter TrojandtBUCHANKÜNDIGUNG:

Medizin 4.0 – Sind Menschen doch Autos?“- Diese provokante Frage steht im Zentrum des demnächst erscheinenden Buches. 30 hochkompetente Autoren aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft schildern auf ca. 200 Seiten jeweils aus ihrer spezifischen Expertensicht die Folgen der Digitalisierung in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken und in der ambulanten Medizin sowie in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Wissenschaftler ergänzen die Berichte der Praktiker um Beiträge aus Forschung und Entwicklung. In unserem Blog stellen wir in den kommenden Wochen die einzelnen Autoren und ihre Artikel vor. Heute: „Spitzenqualität garantiert an jedem Tag“ verfasst von Dr. Gunter Trojandt – in Kürze nachzulesen in dem von Prof. Heinz Lohmann, Ines Kehrein und Dr. med. Konrad Rippmann herausgegebenen Buch: „Markenmedizin für informierte Patienten: Strukturierte Behandlungsabläufe auf digitalem Workflow“.
Es erscheint Anfang 2016 im medhochzwei-Verlag für 24,99€.
Share

4 comments » Write a comment

  1. Der Bereich der personenbezogenen Dienstleistungen, Pflege und Medizin sind im Krankenhaus und anderen Bereichen der Gesundheitswirtschaft zukünftig mit immer weniger Menschen zu bewerkstelligen. In einer ausgeklügelten Art lassen sich bestimmte Tätigkeiten auch durch Roboterunterstützung gut erbringen. Hier gibt es alte Erfahrungen aus dem Frauenhofer Institut mit dem anbieten von Geträken bei pflegebedürftigen Menschen, dem Transport von Notfallkoffern bei Herzalarmen im Krankenhaus u.s.w.
    In der Industrie bei Audi wierden z.B. mit dem Exoskelett bei der Montage den MA eine Art des Sitzens der Entspannung gegönnt. Das ist auch im Krankenhaus vorstellbar beim Medikamenten richten (solange das noch nicht überall auf elektronische Anordnung in den Apotheken, Patienten bezogen gestellt, beschriftete und geliefert wird.
    Die Idee ist gut und wird in bestimmten Sequenzen sehr hilfreich sein, in manchen aber auch heute noch unvorstellbar. Ich bin gespannt und schaue immer wieder in neue Entwicklungen der Industrie um die Prozesse in Krankenhäusern aus Patientzensicht und Mitarbeitersicht zu verbessern.
    Das Buch ist bestimmt gut, die Ansätze nachvollziehbar und es lohnt sich zu lesen.

    Christian J. Lanz
    Diakon, Dipl.Med.p.
    Pflegedienstleitung . Auditor DGQ
    KTQ pCC Visitor
    Ev. Krankenhaus BETHESDA
    zu Duisburg GmbH
    Heerstr.219, 47053 Duisburg
    Tel.: +49(0)203 6008 1803
    Fax: +49(0)203 6008 1805
    Email: c.lanz@bethesda.de
    http://www.BETHESDA.de

  2. Pingback: Qualität ganz neu entdecken – Vom Denken in Funktionen zum Denken in Prozessen « LOHMANNblog

  3. Pingback: Behandlungs- und Pflegeprozesse im papierlosen Krankenhaus « LOHMANNblog

  4. Pingback: Buchankündigung: Markenmedizin für informierte Patienten « LOHMANNblog

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.