Patienten sind auch Konsumenten

Wir möchten gerne auf das Interview zwischen Christoph Thetard und dem Gesundheitsunternehmer Professor Heinz Lohmann in dem Blog Patientenerlebnis-design hinweisen. Hier im Blog möchten wir einzelne Auszüge aus dem kürzlich veröffentlichten Austausch veröffentlichen. Prof. Heinz Lohmann bringt die Vertreter der Gesundheitsbranche zusammen und und setzt sich für eine gelebte Patientenzentrierung ein. Heute geht es um die Beurteilung der zukünftigen Bedeutung des Patientenerlebnisses im Gesundheitswesen.

 

 

„Einweisen, zuweisen, überweisen“, diese Begriffe sprechen eine verräterische Sprache. Da ist keine aktive Rolle für den Patienten vorgesehen. Der wird aber immer souveräner und ist inzwischen auch schon ein wenig Konsument. Das wird sich in Zukunft verstärken. Zum einen können Patienten heute leichter an Informationen gelangen. „Dr. Google“ und das Internet machen’s möglich. Das war vor wenigen Jahren noch völlig undenkbar. Zum anderen haben wir bisher in der überwiegenden Zahl, nämlich der 70jährigen und älteren, Kriegs- und unmittelbare Nachkriegsgenerationen behandelt, die mit Entbehrungen und Mangel aufgewachsen sind. Ihre Erwartungshaltung ist maßgeblich durch diese Erfahrung geprägt. Die künftig mehrheitlich auf die Gesundheitsanbieter zukommenden Menschen sind in den Zeiten des Wirtschaftswunders sozialisiert und seit der Jugend an eine aktive Konsumentenrolle gewohnt. Sie werden die Akteure in unserer Branche ganz anders herausfordern.“

Lesen Sie das ganze Interview hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.