Ökonomie und Medizin

Ökonomie und Medizin

Jürgen Möller ist aktueller Gast beim TV-Talk „Mensch Wirtschaft!“

Der Geschäftsführer der PVS berlin-brandenburg-hamburg, Jürgen Möller, berichtet im Gespräch mit Professor Heinz Lohmann beim TV-Talk „Mensch Wirtschaft!“ auf Hamburg1 über die Entwicklung des von ihm geleiteten Unternehmens und wird dabei tief in die Geschichte der letzten 90 Jahre eintauchen. Jürgen Möller wird auch Referent beim 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 19. und 20. September in Hamburg sein. Read more →

Avatar KIM ist Special Guest auf dem 14. GESUNDHEITSWIRT­SCHAFTSKONGRESS

Breaking News:
Avatar KIM ist Special Guest auf dem 14. GESUNDHEITSWIRT­SCHAFTSKONGRESS

Die Zukunft hat bereits begonnen. Der Avatar KIM wirkt neuerdings im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein an der Patientenaufnahme mit. Er stellt sich als Special Guest den Teilnehmern des 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTS­KONGRESSES am 19. und 20. September in Hamburg vor. Wer wissen will, wie KIM funktioniert, kann in der Veranstaltung „Breaking News – Mit KIM auf Du und Du: Avatar und Self Check-in“ gleich nach der Eröffnung des Kongresses von 12.30 bis 14.30 Uhr ganz genau hinschauen. In 15-minütigen Vorführungen demonstriert KIM jeweils 5 interessierten Akteuren der Gesundheitswirtschaft seine Arbeitsweise. Die Vergabe der Slots für die Besucher der „Breaking News“ beginnt ab 12.15 Uhr vor dem Boardroom II auf der Empore des Kongressbereichs. „Wir freuen uns auf KIM“, sagt Kongresspräsident Professor Heinz Lohmann. Der Avatar verdeutliche, dass jetzt die Digitalisierung in Krankenhäusern direkt beim Patienten angekommen sei. Das sei allerdings, seiner festen Überzeugung nach, erst der Anfang. Demnächst würden diese modernen Technologien nicht nur bei der Aufnahme in der Klinik, sondern auch in Diagnostik und Therapie zum Einsatz kommen. Prof. Lohmann wörtlich: „Computer können den raren Spezialistinnen und Spezialisten mehr Zeit für die Patienten verschaffen.“ Diese Chance gelte es, ohne „wenn und aber“ zu nutzen. Read more →

Blogger-Treffen auf dem Gesundheitswirtschaftskongress

Blogger-Treffen auf dem Gesundheitswirtschaftskongress

Auch in diesem Jahr treffen sich wieder die Blogger der Gesundheitswirtschaft auf dem mittlerweile 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS. Wie in den letzten Jahren lädt Herrn Professor Heinz Lohmann am zweiten Kongresstag um 14 Uhr wieder zu einem Blogger-Treffen ein. Anwesende Blogger sind dazu herzlich eingeladen (bei Interesse bitte eine E-Mail senden).

Ständiger Treff- und Ausgangspunkt der Bloggeraktivitäten ist wieder der Social Media Corner auf dem Marktplatz Gesundheitswirtschaft im Zentrum des Kongresses. Freies WLAN ist dabei ebenso selbstverständlich wie der aktive und offene Austausch zum Thema Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft. Für mehr Transparenz, Reichweite und Sichtbarkeit des Themas sorgt wie in den letzten Jahren eine Twitterwall, damit die auf dem Kongress diskutierten heißen Eisen auch außerhalb der Veranstaltung Gehör finden. Das Hashtag zum diesjährigen GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS ist #GWK18.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und einen offenen Dialog auf dem #GWK18!

Investitionen in die Zukunft

Investitionen in die Zukunft

Gesundheitsmarkt ist immer noch zu sehr Krankheitsmarkt

„Die Gesundheitsbranche boomt“, betont der Gesundheitsunternehmer und Präsident des GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES, Professor Heinz Lohmann. Aber selbst hochinnovative neue Unternehmen hätten es sehr schwer, sich im Gesundheitssystem zu etablieren. Bis diese jungen Firmen ihren Teil zur Regelversorgung beitragen könnten, sei der Weg lang. Hier könnten Finanzierer unterstützen, um die Realisierung guter Ideen zu beschleunigen. Prof. Lohmann deutlich: „Deshalb freuen wir uns sehr, dass auf dem 14. GESUNDHEITS­WIRTSCHAFTSKONGRESS am 19. und 20. September 2018 in Hamburg wiederum finanzwirtschaftliche Experten vertreten sind und Lösungen für die Herausforderungen der Branche einbringen.“

Deutschland gibt viel Geld für Gesundheit aus. Allein die Gesetzlichen Krankenkassen geben pro Tag mehr als eine Milliarde Euro aus, im Jahr 2017 insgesamt 374 Milliarden. Die Branche wächst deutlich schneller als die Gesamtwirtschaft. Doch die Gesundheitsausgaben sind in erster Linie Krankheitsausgaben. Nur 3,3 Prozent werden für Prävention und Gesundheitsschutz ausgegeben. Read more →

Der GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS traut sich was!

Der GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS traut sich was!

„Junge Füchse“ diskutieren mit „Alten Hasen“

Immer wieder wird behauptet, die junge Generation wolle vor allem viel Freizeit. Ihr ginge es mehr um Lebensqualität als um Karriere. Stimmt das wirklich? Sind die jungen Arbeitnehmer schon auf die Rente bedacht? Ist Sicherheit für sie wichtiger, als die Chance, künftig in Spitzenpositionen zu gelangen? Über die Spezifika der Generation X, Y und Z oder auch Alpha wird in der Gesundheitswirtschaft immer mal wieder heiß diskutiert. Ist es nur ein Mythos, oder gibt es wirklich gravierende Unterschiede zwischen den Generationen? Prägt die Sozialisation die Menschen für das ganze Leben, oder ist sie nur im Kontext der jeweiligen Zeit relevant? Brauchen wir einen stürmischen Aufbruch oder doch eher eine solide Routine in der aktuellen Gesundheitswirtschaft? Das werden die „Jungen Füchse“ mit den „Alten Hasen“ auf dem 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 19. und 20. September in Hamburg kontrovers diskutieren. Dabei geht es sicher auch mal hitzig zu, aber vielleicht lassen sich bei näherer Betrachtung auch einige Schnittmengen entdecken. Lassen Sie sich überraschen! Read more →

Kunst und Kasse

Kunst und Kasse
Regionalgeschäftsführer der IKK classic zu Gast bei „Mensch Wirtschaft!“

Keine Angst vor moderner Kunst hat der aktuelle Gast bei „Mensch Wirtschaft!“ auf Hamburg1. Im Gegenteil zieht er aus der intensiven Beschäftigung mit Künstlern und Kunstwerken Kraft und Inspiration, auch für seine berufliche Tätigkeit. Volker Hotes berichtet darüber im Gespräch mit dem Moderator der Sendung, Professor Heinz Lohmann. Read more →

Verlängert Krankenhaussterben Menschenleben?

„Heißes Eisen“ auf dem 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS

Verlängert Krankenhaussterben Menschenleben?

Stimmt die Gleichung: „Weniger Krankenhäuser = mehr Gesundheit“ wirklich? Es gibt auf jeden Fall gravierende Unterschiede in der Qualität der medizinischen Behandlung. Immer mal wieder wird sogar behauptet, Menschen würden länger leben, wenn es gelänge, die schlechten Angebote vom Markt zu verdrängen. Dem wird regelmäßig heftig widersprochen.

Eine Analyse des WIdO zeigt unter anderem am Beispiel von Darmkrebsoperationen, dass die Versorgung der Patienten durch eine Zentralisierung deutlich verbessert werden könnte. 2015 sind in Deutschland rund 44.000 Darmkrebsoperationen in mehr als 1.000 Krankenhäusern vorgenommen worden. Doch von allen Kliniken, die diese Operation angeboten haben, führte ein Viertel den Eingriff maximal 17 Mal im Jahr durch, ein weiteres Viertel hatte zwischen 18 und 33 Eingriffe. Unter der Annahme, dass nur noch zertifizierte Zentren beziehungsweise Krankenhäuser, die mindestens 50 Darmkrebsoperationen durchführen, diese Leistung erbringen dürfen, blieben bundesweit 385 Kliniken für die operative Versorgung übrig. Auf dieser Grundlage würde sich der mittlere Anfahrtsweg für Patienten bundesweit von 8 auf gerade einmal 16 Kilometer verlängern. Im Fazit kommt das WIdO zu der Aussage, eine stärkere Zentralisierung würde die Therapiequalität und die Überlebenschancen verbessern. Schon jetzt nehmen Menschen längere Wege in Kauf, um in guten Krankenhäusern versorgt zu werden. Wir wollen diesen Fragen beim 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS auf den Grund gehen. Read more →

14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS wird zur Bühne für Talente der Branche

Chance für Manager der Zukunft

14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS wird zur Bühne für Talente der Branche

 

„Der diesjährige GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS gibt allen Absolventinnen und Absolventen von Gesundheitswirtschaftsstudiengängen die Chance, sich dem TOP-Management der Branche zu präsentieren“, betont der Gesundheitsunternehmer und Kongresspräsident Professor Heinz Lohmann. Da die Bewerbungsfrist bald ablaufe, sei jetzt Eile geboten. Die Möglichkeit, als Referent beim angesagten Branchentreffen auftreten zu können, sollte sich niemand entgehen lassen.

Der 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS 2018 bietet dieses Jahr ein neues Format für angehende Führungskräfte. Absolventinnen und Absolventen von Studiengängen mit Bezug zur Gesundheitswirtschaft können sich mit einem Abstract ihrer Abschlussarbeit bewerben. Die vier besten Einreichungen werden dazu eingeladen einen Vortrag in der Session „Next Generation: Manager der Zukunft und ihre Ideen“ zu halten, um dort ihre Ergebnisse und Thesen den Führungskräften der Gesundheitswirtschaft zu präsentieren. Zusätzlich werden unter allen Bewerbungen fünf persönliche Ehrenkarten für den GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS verlost. Read more →

„Heilen statt faxen!“

„Heilen statt faxen!“

Programm des 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES ab sofort online

„Telefon und Fax werden in Krankenhäusern leider immer noch für moderne Kommunikationsmittel gehalten“, beklagt der Gesundheitsunternehmer

Prof. Heinz Lohmann bei der Vorstellung des Programms des 14. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES am 19. und 20. September 2018 in Hamburg. Der zentrale Grund für diesen unhaltbaren Zustand sei die bisher zu zögerliche Hinwendung der Gesundheitsbranche zur Digitalisierung. Das ändere sich allerdings gerade radikal. Deshalb sei das jetzt vorliegende Programm des wichtigsten Treffens der Manager und Unternehmer der Gesundheitswirtschaft durchzogen von diesem Thema.

Es gebe fast kein Forum, in dem die Digitalisierung keine Rolle spiele. „Die Modernisierung der Pflege steht ganz oben auf der Agenda“, freut sich Prof. Lohmann. Gerade hier sei es wichtig, realistische Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu finden. Die bisher vorliegenden Konzepte seien leider größtenteils äußerst unrealistisch. „Einfach immer mehr Beschäftigte in den ineffektiven Arbeitsprozessen zu verplempern ist unverantwortlich, weil die Mitarbeiter heute schon äußerst knapp sind und künftig immer rarer werden.“ Der Kongress zeige gangbare Wege aus diesem Dilemma auf. Read more →