Medizin wird digital

Medizin wird digital

Gesundheitswirtschaftsgipfel in Wien

Medizin wird digital„Die Digitalisierung der Medizin rückt immer stärker in den Fokus der öffentlichen Diskussion“, betont der Gesundheitsunternehmer, Prof. Heinz Lohmann, vor Beginn des 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES. Am 2. März werden wieder über 400 Manager und Unternehmer aus allen Bereichen der Gesundheitsbranche in Wien zusammentreffen. Dabei stehen alle brisanten Themen der aktuellen Debatte auf der Agenda: vom Arbeitszeitgesetz und seinen Folgen, über die Herausforderungen der Flüchtlingsströme in Europa für den Gesundheitsbereich, die Ausbildungsreformen in Gesundheitsberufen sowie die Frage, ob das Primärversorgungszentrum endlich die richtige Antwort auf die notwendigen Veränderungen im ambulanten Bereich ist, bis hin zu den Chancen von Kooperationen zwischen Wohnungswirtschaft und Gesundheits- und Sozialwirtschaft und die Probleme mit der für Österreich typischen Abgangsfinanzierung.

Der Kongresspräsident Prof. Lohmann zur gewünschten Pluralität der Teilnehmer der Veranstaltung: „Ich bin davon überzeugt, es bringt nichts, sich in geschlossenen Kreisen unter seinesgleichen ,auf die Schultern zu klopfen‘, sondern Erfolg hat nur, wer eine ergebnisoffene Debatte nicht scheut“. Dazu biete das Programm auch in diesem Jahr wieder viel Anlass und breiten Raum. Die ständig wachsenden Optimierungsmöglichkeiten für die Gesundheitswirtschaft durch die Entwicklungen in der Informationstechnologie seien Thema in einer Reihe von Foren. Dabei gehe es insbesondere auch um die Übertragung positiver Erfahrungen mit digitalen Workflows in anderen Branchen auf die Behandlungsprozesse der Patienten. Prof. Lohmann wörtlich: „Es geht, platt gesagt, um die Umstellung der Medizinorganisation vom Handbetrieb auf Automatik.“

„Wir erwarten in diesem Jahr erneut eine Rekordbeteiligung am ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS“, sagt Ines Kehrein, Kongressleiterin und Geschäftsführerin des Kongressveranstalters, der agentur gesundheitswirtschaft in Wien. Zudem seien mehr als 80 Referenten und Moderatoren in 15 Diskussions- und Vortragsforen auf der Veranstaltung aktiv. Ines Kehrein weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Anmeldung als Teilnehmer auch noch direkt am Kongresscounter möglich sind: „Wir freuen uns auf einen spannenden 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS im Austria Trend Hotel Savoyen in Wien.

Aktuelle Informationen und Anmeldung zum 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 2. März 2016 in Wien ständig unter: www.oegwk.at.

Rückfragen richten Sie bitte an:
agentur gesundheitswirtschaft gmbh
Mag. Barbara Strunz
Fon: +43 676 / 71 23 630
office@oegwk.at

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.