„Ist der Patient wirklich der Maßstab für den anstehenden Veränderungsprozess?“

Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser eröffnet 7. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS

OEGWK„Wir freuen uns sehr, dass die Bundesgesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser den 7. ÖSTERREICHISCHEN  GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 11. März in Wien mit einem Grußwort eröffnen wird“, sagt der Gesundheitsunternehmer und Kongresspräsident, Prof. Heinz Lohmann, jetzt bei der Vorstellung der Schwerpunkte des Programms. Es gehe bei dieser wichtigsten Tagung der Zukunftsbranche Gesundheit ganz zentral um die künftige Rolle des Patienten. In der Auftaktpodiumsdiskussion werde deshalb die Frage aufgeworfen: „Ist der Patient wirklich der Maßstab für den anstehenden Veränderungsprozess?“ Im Fokus stünden dabei die Themen „Wirtschaftlichkeit versus Humanität?“, „Mitarbeiter als A und O“ und „Cross Media und Markenmedizin“.

„Nutzen Sie noch bis 31.12. dieses Jahres den günstigen Frühbucherrabatt“, rät Ines Kehrein, Geschäftsführerin der den Kongress veranstaltenden agentur gesundheitswirtschaft in Wien. Der Kongress werde auch im kommenden Jahr wieder die Verantwortlichen der verschiedenen Bereiche der Gesundheitswirtschaft vereinen.

Alle aktuellen Informationen und jederzeitige Anmeldung zum 7. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 11. März in Wien unter: www.oegwk.at.

Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.