Behandlung ist Kerngeschäft!

„Behandlung ist Kerngeschäft!“

10. ÖSTERREICHISCHER GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS rückt die Medizin ins Zentrum

„Kerngeschäft der Spitäler ist die Behandlung von Patienten“, stellt der Gesundheitsunternehmer und Präsident des ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES, Professor Heinz Lohmann, unzweideutig klar. Deshalb sei es unerlässlich, dass auch die ökonomisch ausgebildeten Manager die Weiterentwicklung der Medizin zu dem zentralen Thema ihrer Tätigkeit machten. Sie dürften sich nicht ausschließlich auf die nichtmedizinischen Aufgaben zurückziehen. Prof. Lohmann provokant: „Ich habe noch nie ein Auto gekauft, weil die Werkhalle prima geputzt wurde, sondern immer nur wegen des tollen Fahrzeugs!“ So sei es in der Gesundheitswirtschaft auch. Es gehe vorrangig um die Medizin und die Betreuung der Patienten. Deshalb sei es sehr zu begrüßen, dass es schon seit einigen Jahren an den Hochschulen das Studienangebot „Ökonomie für Nichtökonomen“ gäbe und jetzt auch die ersten Studiengänge „Medizin für Nichtmediziner“. Diese Bildungsmöglichkeiten sollten von Ärzten und Pflegekräften aber insbesondere auch von Ökonomen genutzt werden, um das wechselseitige Verständnis der entscheidenden Berufsgruppen in Krankenhäusern zu verbessern. Prof. Lohmann wörtlich: „Die Zeit der Sprachlosigkeit muss jetzt im Interesse der Patienten zu Ende gehen.“

Beim 10. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 14. März 2018 in Wien stellt der Kieler Professor Dr. Michael Illert das neue Studienangebot für Ökonomen vor. Auf dem Forum „Gemeinsam für den Patienten: Behandlung ist Kerngeschäft“ wird von den Experten hierüber und über alle weiteren Fragen zur künftigen Zusammenarbeit der zentralen Berufsgruppen in den Hospitälern diskutiert.

Aktuelle Informationen und direkte Anmeldung zum 10. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS unter: www.oegwk.at.

Bis 31.12.2017 gilt übrigens noch der günstige Frühbuchertarif.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.