Roboter ohne Emotionen?

Der 13. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES am 20. und 21. September 2017 in Hamburg „Digitalisierung und Robotik verändern die Gesundheitswirtschaft radikal“, prognostiziert Gesundheitsunternehmer Prof. Heinz Lohmann. Bei einer ganzen Reihe von Akteuren überwiege die Skepsis gegenüber dieser Entwicklung. Insbesondere kämen Fragen auf, ob die bei der Behandlung von Patienten dringend notwendige Empathie nicht verloren ginge. „Roboter erobern das Krankenhaus: Bleiben die Emotionen auf der Strecke?“ lautet deshalb die große Podiumsdiskussion gleich zur Eröffnung der Veranstaltung. Prof. Lohmann wörtlich: „Das Thema Digitalisierung zieht sich durch viele weitere Foren des 13. GESUNDHEITS­WIRTSCHAFTSKONGRESSES.“ „Ab sofort ist das Programm des 13. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES am 20. und 21. September 2017 in Hamburg mit einer Rekordzahl von Foren und Akteuren online“, ergänzt Ines Kehrein, Geschäftsführerin der den Kongress veranstaltenden WISO HANSE management GmbH. Hier geht es direkt zum Programm. Rund 40 Einzelveranstaltungen mit knapp 200 Referenten und Moderatoren werden alle aktuellen Themen der Gesundheitsbranche beleuchten. Das Treffen ist mit rund 800 Unternehmern und Managern der Branche wieder die große Branchen­veranstaltung nach der Sommerpause. Aktuelle Informationen und die direkte Anmeldung zum 13. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 20. und 21. September 2017 in Hamburg jederzeit unter: www.gesundheitswirtschaftskongress.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.