Neue Finanzierungswege erschließen ‚frisches‘ Geld“

#GWK14„Fortschritt ohne eigenes Kapital: Neue Finanzierungswege erschließen ‚frisches‘ Geld“ ist das Forum betitelt, in dem Experten aus Gesundheitsunternehmen, Banken und Anwaltskanzleien über ihre neuesten Erfahrungen in der Finanzierung der Gesundheitswirtschaft Auskunft geben, so auch der Director Healthcare M&A der HSH Nordbank AG, Markus Humfeldt. Er wird auf dem 10. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES  zum Thema „Zugang zu Kapital: Neue Finanzierungswege in der stationären und ambulanten medizinischen Versorgung“ sprechen. Hintergrund seines Referats ist die langjährige Branchenerfahrung der HSH Nordbank AG, die die Beratung und Finanzierung der Gesundheitswirtschaft schon sehr früh als wichtiges Geschäftsfeld für sich identifiziert hat. Dazu Markus Humfeldt: „Dem steigenden Investitionsbedarf in der Gesundheitsversorgung steht eine immer breiter werdende Landschaft von Finanzierungsformen und Investoren gegenüber. Dies führt zu einem derzeit günstigen Finanzierungsumfeld, das wir auf Eigen- und Fremdkapitalseite mit unseren Finanzierungs- und Transaktionsspezialisten bedienen.“   Das vollständige Programm des 10. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES am 23. und 24. September 2014 ist im Internet immer aktuell abrufbar. Auf die rund 750 Teilnehmer warten 180 Referenten und Moderatoren in insgesamt 36 Veranstaltungen. Der GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS in Hamburg ist traditionell das erste wichtige Branchentreffen nach der Sommerpause. Unternehmer und Manager diskutieren und formulieren hier ihre Erwartungen an Politik und Gesellschaft und bestimmen die Betriebsziele vor dem Hintergrund der Herausforderungen der kommenden Jahre. Aktuelle Informationen zum diesjährigen GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS ständig unter: www.gesundheitswirtschaftskongress.de. Dort ist auch jederzeit die Anmeldung möglich.
Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.