Medical Process Management: Wie professionell ist Medizin heute?

Der unten verlinkte Beitrag von Katharina Daniels stammt schon aus dem Mai 2013. Damit ist er nicht weniger aktuell und passt hervorragend zum Artikel „Steckt der Teufel im Detail und mutmaßlich auch im Gesundheitssystem? Eine kontinuierliche Verbesserung in allen vorgenannten Themenbereichen schafft ein Managementverständnis neuen Zuschnitts und öffnet den Blick für patientenorientierte Versorgungsformen. Anstatt etwa Krankenhausbetten im Hinblick auf einen optimalen Erlös zu belegen, den Patienten dann aber einer ungewissen häuslichen Versorgung zu überantworten, könnte eine Verknüpfung beider Komponenten für eine dem Patienten angepasste Gesundung sorgen. So versorgt das „Hospital at Home“-Programm (New Mexiko) Patienten zu Hause mit Krankenhausleistungen. Die Patientenzufriedenheit ist hoch, und die teilnehmenden Kliniken stehen wirtschaftlich besser da als traditionelle Häuser. via Deutsches Ärzteblatt: Medical Process Management: Wie professionell ist Medizin heute? (10.05.2013).

0 comments » Write a comment

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.