Lohfert Stiftung prämiert Qualitätsprojekte in der Medizin

1. Verleihung des Lohfert-Preises im Herbst in Hamburg im Rahmen des GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS 2013 (#GWK13)


Patientenorientierung wird ein immer wichtigerer Qualitätsfaktor in Gesundheitsunternehmen
Das betont Prof. Heinz Lohmann, Präsident des 9. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES am 24. und 25. September dieses Jahres in Hamburg. Er freue sich deshalb sehr, dass die Lohfert Stiftung seit dem letzten Jahr Partner des Kongresses sei. Lohfert Preis / Lohfert StiftungZiel der Stiftung sei die Förderung von Methoden, die die Position des Patienten nachhaltig verbesserten. Hierzu sei auf dem letztjährigen Kongress der Lohfert-Preis für innovative Beiträge zur Patientenorientierung durch Strukturierung der Behandlungsprozesse ausgelobt worden. Jetzt gelte es, in diesem Jahr die ersten Preisträger und ihre Projekte vorzustellen. Der Lohfert-Preis prämiert praxiserprobte und in der Medizin bereits implementierte Konzepte. Sie sollen durch verbesserte, schnittstellenorientierte Prozesse einen belegbaren Nutzen für Patienten und Mitarbeiter im Krankenhaus generieren, wobei Struktur- und Organisationsformen im Mittelpunkt stehen müssen, die den Bedürfnissen des durch Krankheit bedrohten Menschen angepasst sind. Das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld ist zweckgebunden und soll die Sicherung und Weiterentwicklung der jeweils prämierten Konzepte ermöglichen. Alle Mitwirkenden in der stationären Krankenversorgung im deutschsprachigen Raum sowie Experten von Managementgesellschaften, Krankenkassen und Beratungsgesellschaften waren zur Teilnahme aufgerufen. Eine hochrangig besetzte Jury mit namhaften Akteuren aus dem Gesundheitssektor hat die Prämierung vorgenommen. Eingeladen zur diesjährigen Ausschreibung waren Konzepte zur „prozessorientierten Steuerung und Kommunikation in den stationären Einrichtungen der Krankenversorgung“. Aus insgesamt 40 Bewerbungen wurden drei gleichrangige Projekte ausgezeichnet. Am ersten Kongresstag des 9. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES in Hamburg, am Dienstag, dem 24. September 2013, werden um 13.30 Uhr in Anwesenheit der Schirmherrin, Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks, die Preise übergeben. Der Lohfert-Preis ist in diesem Jahr mit 30.000 EUR dotiert. Der Stifter, Dr. Christoph Lohfert, erläutert, dass ihm die Stärkung der Position der Patienten besonders am Herzen liege, wobei ein Schwerpunkt hierbei die Verbesserung der Kommunikation in Krankenhäusern sei. Dazu möge auch die Verleihung des Lohfert-Preises beitragen. Dr. Christoph Lohfert fügt wörtlich hinzu:
Wir freuen uns über die große Resonanz und die zahlreichen und spannenden Konzepte zur prozessorientierten Steuerung und Kommunikation, die eingereicht wurden.
Die Wahl fiel bei den vielen überzeugenden Projekten nicht leicht. Mit Spannung erwartet Chritoph Lohfert die Reaktion der Öffentlichkeit, wenn die Entscheidung der Jury den Preisträgern mitgeteilt wird.
Nähere Informationen über die Lohfert Stiftung und den Lohfert-Preis unter:www.lohfert-stiftung.de Direkte Anmeldung und aktuelle Informationen ständig im Internet unter: www.gesundheitswirtschaftskongress.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.