Koste es, was es wolle, ist keine Option!

Prof. Heinz Lohmann: „Koste es, was es wolle, ist keine Option!“ 8. ÖSTERREICHISCHER GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS diskutiert über Zukunft des Gesundheitssystems oegwk„Die Zeit, in der Geld keine Rolle spielte, ist auch in der Gesundheitswirtschaft endgültig vorbei“, betont der Gesundheitsunternehmer Prof. Heinz Lohmann. Deshalb werde beim 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 2. März des kommenden Jahres in Wien sehr ernsthaft die Frage diskutiert: „Können wir uns das noch leisten?“ Im Übrigen werde inzwischen auch deutlich, dass das vermeidlich „beste Gesundheitssystem“ erhebliche Unterschiede in der Qualität aufweise. Die zunehmende Transparenz erlaube es auch interessierten Patienten, über den Ort der Behandlung ihrer Erkrankung mit zu entscheiden. Deshalb sei es für die Hospitäler absolut notwendig, die medizinischen und pflegenden Versorgungskonzepte strikt auf die Interessen der Patienten auszurichten. Prof. Lohmann deutlich: „Der Patient der Zukunft will nicht mehr einfach nur ‚eingewiesen, zugewiesen und überwiesen‘ werden. Er will gefragt werden und mitbestimmen.“ Gesundheitsanbieter, die sich auf diese veränderten Erwartungen nicht rechtzeitig einstellten, würden das Nachsehen haben.
Zum 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS werden auch im kommenden Jahr wiederum rund 400 Spitzenmanager und Unternehmer aus allen Bereichen der Zukunftsbranche Gesundheit am 2. März in Wien erwartet. Sie werden gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verbänden alle relevanten Herausforderungen der Gesundheitswirtschaft in 15 Foren mit mehr als 80 Referenten und Moderatoren diskutieren. Teilnehmer können noch bis zum 31.12.2015 den vergünstigten Frühbucherrabatt in Anspruch nehmen. Aktuelle Informationen und Anmeldung zum 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 2. März 2016 in Wien ständig unter: www.oegwk.at.

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.