Gesundheitscampus statt Spital

Das Programm für den 6. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTS-KONGRESS ist jetzt onlineIn zehn bis fünfzehn Jahren gibt es keine Krankenhäuser mehr“, prognostiziert der Gesundheitsunternehmer Prof. Heinz Lohmann und fährt fort: „Aus dem Spital wird der Gesundheitscampus.“ Wer genau hinschaue, könne die grundlegende Veränderung in den Anfängen bereits heute beobachten. Die in der Vergangenheit strikt getrennten ambulanten und stationären Gesundheitsangebote rücken räumlich, aber teilweise auch schon organisatorisch näher zusammen. Das gelte zunehmend auch für die Rehabilitation. Die Kaufhäuser der Vergangenheit seien heute vielfach Einkaufszentren gewichen. Prof. Lohmann prophezeit: „Genau diese Entwicklung aus dem Einzelhandel werden wir auf den Gesundheitsmärkten jetzt auch erleben.6oegwk14 Unter dem Titel „Gesundheitscampus statt Spital: Kooperation der Akteure“ werden aktuelle Beispiele für den Wandel in der Branche auf dem 6. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS vorgestellt und diskutiert. „Diese Veranstaltung reiht sich in das jetzt online vorliegende Gesamtprogramm nahtlos ein“, stellt Ines Kehrein, Geschäftsführerin der den Kongress veranstaltenden agentur gesundheitswirtschaft in Wien, fest. Es sei ab sofort im Internet unter www.oegwk.at einsehbar. Auch sei die Anmeldung als Teilnehmer hier jederzeit möglich.
Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.