Digitalisierung krempelt Gesundheitswirtschaft um!

Professor Lohmann: „Die Digitalisierung krempelt die Gesundheitswirtschaft um! Sie hat die Gesundheitswirtschaft jetzt auch voll erfasst und wird die Branche in den nächsten Jahren grundlegend umkrempeln“, stellt der Gesundheitsunternehmer Prof. Heinz Lohmann gut vier Wochen vor dem 9. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS fest. Was viele Akteure noch vor kurzer Zeit nicht für möglich gehalten hätten, sei nicht mehr zu übersehen. Menschen hätten ihr persönliches Lebens- und Arbeitsumfeld inzwischen digital „aufgerüstet“. Dabei spiele das Thema Gesundheit eine große Rolle. Sie würden in Zukunft nicht mehr akzeptieren, wenn Ärzte beispielsweise nicht in der Lage wären, ihre über Jahre gesammelten Vitaldaten auszulesen und in die Diagnose einzubeziehen. Online-Terminvergabe und elektronische Datenübermittlung würden auch selbstverständlich erwartet. „Die Patienten werden zu Treibern des digitalen Wandels“, stellt Prof. Lohmann fest und fordert die Akteure der Gesundheitswirtschaft auf, den Modernitätsprozess tatkräftig voranzutreiben. Aktivität sei vonnöten. Lohmann wörtlich: „Wer noch lange auf der Bremse steht, hat schon verloren.“ Der 9. ÖSTERREICHISCHE GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS stellt Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft vor. Mehr als 400 Unternehmer und Manager diskutieren bei diesem wichtigsten Branchentreffen die zentralen Themen dieses weiter wachsenden Wirtschaftsbereichs gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verbänden. Im Rahmen der Kongresseröffnung hält der Staatssekretär im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Dr. Harald Mahrer, ein Impulsreferat. Schon zum fünften Mal wird auf dieser Veranstaltung der von den österreichischen Fachhochschulgängen des Fachbereichs Gesundheit und der Plattform Gesundheitswirtschaft ausgeschriebene „HEALTH Research Award“ vergeben. Mit den Preisen werden die zukünftigen Akteure der Gesundheitswirtschaft ermutigt, sich von Anfang an aktiv in die notwendigen Debatten zum Wandel der Branche einmischen und dabei ihr unternehmerisches Profil zu schärfen. Aktuelle Informationen und jederzeitige Anmeldung zum 9. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 15. März 2017 in Wien unter: www.oegwk.at
Share

2 comments » Write a comment

  1. Die verantwortlichen Akteure im Gesundheitswesen müssen bei all der Digitalisierung aufpassen, dass die Pflege der Patienten nicht vergessen wird.
    Die Digitalisierung erleichtert zahlreiche Prozesse und macht sie übersichtlicher. Digitaliserung darf nicht in blinden Aktionismus auf Kosten der Pflege ausarten.

    • Da haben Sie vollkommen Recht.
      Blinder Aktionismus war noch nie eine gute Idee. Und es ist gut und wichtig und richtig, dass die Pflege sich auch nicht ausklinkt bei diesem wichtigen Thema.

      Beste Grüße
      Silke Schippmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.