„Auf den Punkt gebracht“ – 10 Fragen an Prof. Dr. Volker Penter

In der Rubrik „Auf den Punkt gebracht“ auf LOHMANNblog stellen wir Ihnen in lockerer Folge Köpfe der Gesundheitswirtschaft vor. Heute: Prof. Dr. Volker Penter Foto PenterDer Honorarprofessor an der Technischen Universität Dresden und Dozent an der Dresden International University im Fachgebiet Gesundheitsökonomie ist Partner und Leiter des Bereichs Health Care von KPMG in Deutschland. Prof. Dr. Volker Penter ist Mitglied des Krankenhausfachausschusses des Instituts der Wirtschaftsprüfer und der Prüfungskommission der Wirtschaftsprüfungskammer sowie ehrenamtlicher Richter der Kammer für Wirtschaftsprüfungssachen. Er ist Autor des „Kompendiums Krankenhaus-Rechnungswesen – Grundlagen, Beispiele, Aktuelles Trends“ und des Buches „Zukunft deutsches Krankenhaus 2020 – Thesen, Analysen, Potenziale“.       1. Wie würden Sie sich mit drei Stichworten beschreiben? Ehrgeizig, zielorientiert, zutiefst menschlich 2. Wie würde ein Werbeslogan für Ihre Person lauten? Es ist besser wenn andere Werbung für mich machen 3. Ihre persönliche Bastelanleitung für ein gutes Leben? Fit halten. Neugierig bleiben. Menschen mögen und fördern. Fleißig bleiben auch wenn man Erfolg hat. Großzügig sein und verzeihen. Konsequent sein – auch zu sich selbst. 4. Welche Person inspiriert Sie am meisten – und warum? Mich faszinieren Personen, die kreativ und zugleich wirtschaftlich erfolgreich sind. Steve Jobs war so einer. 5. Ihre persönliche Erfolgsformel lautet? Versetze Dich in die Lage deines Gegenüber. 6. Das Internet ist für Sie ein ………? ….. Fluch und Segen zu gleich. Es nimmt uns mehr Zeit als es uns gibt. 7. Welchen Menschen würden Sie gerne kennenlernen und was würden Sie ihn oder sie fragen Den Spitzengolfer Phil Mickelson, den ich nach einer Trainerstunde fragen würde. Sie müssen sich mal sein Cap anschauen. 8. Welches Reiseziel entspricht Ihrer Persönlichkeit am meisten? Da fällt mir Seefeld in Tirol ein. Ein Ort mit gutem Wetter, leckerem Essen und netten Menschen, der mir eine Mischung aus sportlicher Betätigung und Entspannung bietet. 9. Wären Sie ein Kunstwerk oder Naturspektakel, wären Sie ….? .… Performance Projekt 10. Was wünschen Sie der künftigen Gesundheitswirtschaft? Den Mut, die Dinge zu verändern, von denen alle wissen, dass sie geändert werden müssen

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.