Abgangsfinanzierung am Ende?

Hochkarätige Podiumsdiskussion am 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 2. März 2016 zum hohen Kostendruck in der Gesundheitsbranche 8. OEGWK„Die Zeiten, in der Geld keine Rolle spielte, sind auch in der Gesundheitswirtschaft endgültig vorbei“, betont Gesundheitsunternehmer und Kongresspräsident Prof. Heinz Lohmann. Deswegen werden öffentliche Finanzen, Defizitausgleich und finanzielle Ressourcenknappheit in der Session „Deckel drauf und Schluss: Abgangsfinanzierung am Ende?“ im Mittelpunkt stehen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Guido Offermanns, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften diskutieren Dr. Heinz Brock, Krepler Universitätsklinikum GmbH, Geschäftsführer Medizin, QM, Informations- und Kommunikationstechnologie, Univ.-Prof. MMag. Dr. Gottfried Haber, Donau Universität Krems, Leiter des Zentrums für Management im Gesundheitswesen, Dr. Franz Harnoncourt, Geschäftsführer Malteser Deutschland GmbH, Univ.-Doz. Dr. Thomas Koperna, KABEG Management, Leiter Stabsabteilung Unternehmensentwicklung Medizin und Pflege, Dr. Max Laimböck, FHG – Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH, Leiter Studiengang Qualitäts- und Prozessmanagement, Dr. Arno Melitopulos, Direktor Tiroler Gebietskrankenkasse, sowie Dr. Axel Paeger, Vorstands-vorsitzender der AMEOS Gruppe. Alle Informationen zum 8. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 2. März 2016 in Wien unter: www.oegwk.at. Dort ist auch jederzeit die direkte Anmeldung als Teilnehmer an Kongress möglich. Rückfragen richten Sie bitte an: agentur gesundheitswirtschaft gmbh Mag. Barbara Strunz Fon: +43 676 / 71 23 630 office@oegwk.at
Share

Schreiben Sie einen Kommentar

Required fields are marked *.